Sie sind hier

PSC (1) mit Spitzenspiel gegen Diepholz

Gespeichert von PSC News am Di, 01/19/2016 - 19:21

Volles Programm für die Herren des Paderborner Squash Club in den Bundesligen Gruppe Nord und Mitte. Während die 2. Mannschaft Auswärtsspiele gegen den Tabellendritten Brüggen und beim amtierenden Europapokalsieger Worms zu bestreiten hat, hat der Tabellenführer der Gruppe Nord der amtierende Deutsche Mannschafts-meister die Mannschaft aus Diepholz am Samstag ab 14.00 Uhr auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn-Sportpark zu Gast. Anschließend geht es dann auf weite Reise nach Neumünster, wo am Sonntag ab 14.00 Uhr die Bundesliga Begegnung beim Schlusslicht SV Neumünster auf dem Programm steht.

Teammanager Norman Farthing und Friedel Scheel hoffen für beide Teams spielstarke Mannschaften bilden zu können, um die bisherigen guten Ergebnisse Tabellenführung und Platz 5 für Team (2) verteidigen zu können.

Wieder an Bord ist Simon Rösner, der Weltranglistensiebte, der zuletzt in New York ein großes Turnier gespielt hat. Er soll auf der Position 1 naturgemäß eingesetzt werden, gefolgt von der Deutschen Ranglistenzwei Raphael Kandra, dem Sieger des Deutschen Ranglistenturnieres in Bornheim sowie Lennart Osthoff, Stammspieler der 1. Mannschaft. Auf der Position 4 vorgesehen der Deutsche-Ägypter Amir Sadik, der bereits Anfang Januar zu zwei erfolgreichen Einsätzen gekommen ist. Sollte einer der Spieler sich im Laufe der Tage noch verletzen oder erkranken stehen mit Lucas Wirths und Felix Auer sowie Cederic Lenz adäquate Spieler zur Verfügung.

Gegner Diepholz am Samstag im Paderborner Ahorn-Sportpark zählt zu den starken Mannschaften der Liga und hat bislang schon 15 Punkte auf dem Konto und hofft noch auf die Qualifikation um Platz 2. Im Moment hat dort Hamburg knapp vor Bremen und Diepholz die Nase vorn, während der PSC seit dem letzten Wochenende an der Spitze steht. Spitzenspieler im Dress des Diepholzer Teams ist Dylan Bennett, ehemaliger Weltranglistenspieler aus den Niederlanden mit einer Siegquote von 71% bei 7 Einsätzen. Deutscher Spitzenspieler ist Ex-Nationalspieler Florian Pößl, gefolgt vom in London lebenden Julian Söhnchen. Auf den weiteren Positionen zum Einsatz vorgesehen Thorsten Wagner, der bislang eine gute Saison spielte und Dennis Jensen, der in allen drei Einsätzen noch ungeschlagen blieb. Aber auch im Kader Ex-PSCer Luis das Neves und Dirk Heemann. Sicherlich eine sehr interessante Begegnung auf hohem Niveau für das Lightpower-Team im Ahorn-Sportpark. Nur mit einer konzentrierten Leistung können die Punkte in Paderborn behalten werden.

Etwas leichter ist sicherlich die Aufgabe am Sonntag gegen Neumünster, wurde doch das Hinspiel im Ahorn-Sportpark trotz kämpferischen Widerstand glatt mit 4:0 und 12:0 Sätzen gewonnen. Vieles hängt davon ab, ob Neumünster die Ausländerposition mit den Engländern Oliver Pett bzw. Adam Murrills bzw. dem Dänen Rasmus Moeller-Nielsen besetzt. Dann würden Spieler wie Hendrik Remer, Sandro Ehlers und Kai Rixen auf den Positionen tiefer rutschen und es gebe vor heimischer Kulisse in Neumünster ausgeglichenere Begegnungen. Der deutsche Meister fährt nach Neumünster mit der klaren Zielsetzung 3 Punkte mit an die Pader zu holen und die Tabellenführung zu bestätigen bzw. auszubauen. Die nächsten Bundesligaspiele sind dann im Februar, dann werden voraussichtlich auch die für die Deutsche Meisterschaft qualifizierten ersten Teams bzw. die Relegationsteams schon feststehen.

Zuschauer sind zum Spitzenspiel im Paderborner Ahorn-Sportpark natürlich herzlich eingeladen. Teammanager Norman Farthing ist optimistisch, einen spannenden Spieltag in Paderborn am kommenden Samstag präsentieren zu können.

Kategorien: