Sie sind hier

Kaderplanungen der Damen des Paderborner Squash Club abgeschlossen

Gespeichert von PSC News am Fr, 07/22/2016 - 14:47

Der Monat Juli ist auch für die Damen im Squash der entscheidende Wechselmonat. Mit einem breiten Kader geht Teammanager Matthias Wolff als Bundesligaverantwortlicher der Damen des Paderborner Squash Club als amtierender Deutscher Mannschaftsmeister in die neue Saison 2016/17. Das Spitzenteam blieb im Wesentlichen zusammen und wurde lediglich auf den Ausländerpositionen mehr oder minder rund erneuert. Die englische Weltranglistenspielerin Alison Waters führt weiterhin die 15köpfige Meldeliste an, dahinter dann bereits Neuzugang Nour El Tayeb aus Ägypten, aktuell in der Weltrangliste auf Position 16 geführt. Nour El Tayeb hat in der vergangenen Saison herausragende Ergebnisse erzielt und viele deutlich vor ihr liegende Weltranglistenspielerinnen geschlagen. Als bestes Ergebnis erreichte sie das Finale der US Open. Auf der weiteren Ausländerposition dann die Holländerin Milou van der Heijden, die für den Paderborner Squash Club auch beim Europapokal der Landesmeister im britischen Pontefract an den Start gehen will. Dann bereits die Deutsche Ranglisten Erste Sina Wall, die auf Position 4 in der Meldeliste geführt wird, vor zwei Neuzugängen, die zum Kader des PSC gestoßen sind und die die Trainingsgruppe um Ronny Vlassaks noch deutlich stärker machen werden. Zum einen ist dies die erst 18jährige Tinne Gilis aus Belgien, bereits mit herausragenden Erfolgen im Jugendbereich, zum anderen Ineta Mackevica aus Lettland, die ebenfalls in den Top 100 der Weltrangliste bereits spielt und ihr Studium in Paderborn an der Universität fortsetzen wird. Weiterhin neu im Kader die 26jährige Rachael Chadwick aus England, zuletzt mit guten Leistungen bei den Paderborn Open 2016 mit freundlicher Unterstützung der Initiative Paderborn überzeugt. Die weiteren deutschen Plätze werden wie gehabt durch Franziska Hennes, Annika Wiese, Tine van Rossum sowie Maike und Birte Paschke besetzt. Gemeldet erstmals auch im Kader die erst 14jährige Nour Safaey-Hassan, ein ägyptisches Nachwuchstalent, welches in den nächsten Monaten Richtung Paderborn ziehen will und Schule und Sport in Paderborn vereinbaren möchte.

 

Mit dem vorhandenen Kader ist Teammanager Matthias Wolff in der Damen Regionalliga von NRW bestens aufgestellt, das Ziel ist natürlich ein erfolgreiches Abschneiden beim Europapokal der Landesmeister im September 2016 und dann eine gute Saison bis hin zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Mai 2017.