Sie sind hier

Squash-Jugend Weltmeisterschaft mit Tobias Weggen und Tinne Gilis

Gespeichert von PSC News am Mo, 08/01/2016 - 20:01

Was macht man am besten in den Sommerferien?

 

Für den Paderborner Tobias Weggen und dem Neuzugang des Paderborner Squash Club Tinne Gilis ist die Frage einfach. Man fährt zur Squash-Jugend Weltmeisterschaft nach Bielsko-Biała nach Polen, um dort im Einzelwettbewerb als auch im Mannschaftswettbewerb für das jeweilige Land zu starten. Große Ehre für den Paderborner Tobias Weggen, tritt er doch für Deutschland als noch 17jähriger bei den Weltmeisterschaften der Junioren an.

Vor knapp 26 Jahren war Paderborn Austragungsort der Jugend Weltmeisterschaft, jetzt finden diese Meisterschaften erstmals in Polen mit großem Engagement des polnischen Squash Verbandes statt.

 

Mit einem 128iger bei den Jungen bzw. 64iger Feld bei den Mädchen ist der Wettbewerb einer der größten seiner Art mit Mannschaften aus über 30 Ländern.

 

In der Vergangenheit waren bekannte Namen wie der aktuelle Weltranglistenerste Mohamed El Shorbagy und der Peruaner Diego Elias auf den Siegerlisten. Auch die Paderborn Open Siegerin Habiba Mohamed konnte sich zuletzt als Gewinnerin dort feiern lassen.

 

Der 17jährige Paderborner Tobias Weggen reist mit der bundesdeutschen Nationalmannschaft nach Polen und wird wie gewohnt von Bundestrainer Oliver Pettke gecoacht. In der Setzliste wird ein Ägypter auf Position 1 geführt, ein malaysischer Weltranglistenspieler auf der Position 2. Zu beachten aus Europa sind insbesondere natürlich die englischen und französischen Spieler, die deutschen Spieler sind nur Außenseiter in Polen. Aufgrund seiner guten Platzierung in der europäischen Rangliste hat Tobias Weggen zum Auftakt ein Freilos und trifft dann auf den Sieger von Luke Manion/Inwoo Lee aus Korea, bei einem Sieg könnte der Ägypter Ziad Sakr auf ihn warten. Mit der bundesdeutschen Nationalmannschaft nimmt er anschließend auch am Teamwettbewerb teil. Squash Weltmeisterschaften sind immer ein besonderes Erlebnis, Tobias Weggen wird sicherlich mit vielen positiven Eindrücken aus Polen zurückkehren.

 

Eine gute Rolle spielen will der Neuzugang der Damen Mannschaft Tinne Gilis, Schützling von Coach und Headtrainer des PSC Ronny Vlassaks. Tinne Gilis hat sich unter die Top 8 in Europa gespielt und ist im 64iger Feld auf der Position 9/16 gesetzt, welches auf ein Achtelfinale hoffen lässt. Tinne Gilis trifft zum Auftakt auf die Amerikanerin Scott und könnte bei positivem Turnierverlauf im Achtelfinale auf die an Nr. 5 gesetzte Engländerin Amelia Handley treffen. Auch bei den Mädchen dominieren die ägyptischen bzw. asiatischen Spielerinnen, neben einer starken Streitmacht aus England.

Mit 2 Teilnehmern ist der Paderborner Squash Club bei den Jugend Weltmeisterschaften wieder bestens vertreten.