Sie sind hier

PSC Mannschaften dreimal auswärts und einmal im Einsatz beim Heimspiel gegen Hamburg

Gespeichert von PSC News am Di, 10/04/2016 - 18:40

Der 3. und 4. Spieltag der noch jungen Saison 2016/17 ist geprägt von Auswärts-begegnungen der 1. Herrenmannschaft in der Bundesliga Gruppe Nord am Samstag beim Aufsteiger Harsefeld, am Sonntag geht es dann nach Bremen zum spielstarken Bremer SC. Die 2. Herrenmannschaft empfängt am Samstag ab 14.00 Uhr auf dem Centercourt im Ahorn-Squash des Ahorn Sportparkes den Tabellenzweiten und Mitmeisterschaftsfavoriten Sportwerk Hamburg bevor es dann am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel gegen das Team Cadillac Eschweiler geht.

Die US Open in Philadelphia beeinflussen an diesem Wochenende maßgeblich die Aufstellungen des Paderborner SC. Wie kaum bei einem anderen Verein in Deutschland muss Paderborn am Wochenende auf eine Reihe seiner besten Spieler verzichten, die allesamt bei den US Open sowohl in der Qualifikation bzw. im Hauptfeld im Einsatz sind.

Neben den ausländischen Spitzenspielern sind auch Simon Rösner, Raphael Kandra und Nicolas Müller auf der „Liste der abgemeldeten“. Trotzdem hoffen die PSC-Verantwortlichen um Norman Farthing und Friedrich Scheel zwei schlagkräftige Teams für die Spiele an den Start zu bringen.

Im Moment laufen noch die Bemühungen um einen ausländischen Spieler am Wochenende nach Paderborn zu holen, die Aussichten sind aber eher gering. Von daher wird wohl Lennart Osthoff am Wochenende in der 1. Mannschaft die Spitzenposition bekleiden, auf der Position 2 ist dann Lucas Wirths (Foto) vorgesehen. Tobias Weggen rutscht auf die 3 auf der 4 ist der Einsatz von Felix Auer bzw. Cederic Lenz geplant.

Der Gegner Harsefeld hat am 1. Spieltag der 2. Vertretung des PSC ein positives Unentschieden abgetrotzt und geht voraussichtlich in der Besetzung Adam Murrills, Willi Wingelsdorf, Thorge Bierschwall und Kai Rixen an den Start. Gegner Bremen am Sonntag vertraut den beiden finnischen Spielern Kristian Rautiainen und Äijänen und wird wohl die Positionen 3 und 4 mit Heiko Schwarzer und Ex-PSCer Hendrik Vössing besetzen.

Für die 2. Mannschaft steht das Heimspiel gegen das spielstarke Team von Sportwerk Hamburg im Mittelpunkt des Wochenendes. Mannschaftskapitän Friedrich Scheel hofft Spitzenspieler Cederic Lenz, Routinier Frank Leidiger, sich selbst und die beiden jungen Wilden im Team Philipp Kern und Fabian Beutekamp zum Einsatz zu bringen. Im Hinblick auf Team 1 wird die Entscheidung dazu natürlich erst kurzfristig fallen. Bei Hamburg wird erwartet der niederländischen Spitzenspieler Laurens-Jan Anjema gefolgt von Rudi Rohrmüller, Ali El Karargui und Norman Junge, aber auch der Tscheche Svec bzw. der Holländer Bart Ravelli könnten zum Einsatz kommen. Hamburg ist klarer Favorit, es bleibt abzuwarten ob PSC 2 ein Bein stellen kann. Nicht minder schwer die Aufgabe dann am Sonntag beim Team Cadillac Eschweiler, welches sich im Wesentlichen aus dem früheren Team Squash Tigers Brüggen zusammensetzt. In Eschweiler hängen die Trauben sehr hoch, es bleibt abzuwarten wie viele Ausländer von Seiten Eschweiler eingesetzt werden, aber auch auf den hinteren Positionen mit Janosch Thäsler und Julian Kischel ist man gut besetzt. Ziel von PSC 2 ist ein Unentschieden in Eschweiler um dann im Verlaufe der weiteren Saison für die ein oder andere Überraschung in der Liga zu sorgen.

Zuschauer sind zum Heimspiel des PSC 2 am Samstag ab 14.00 Uhr im Paderborner Ahorn Sportpark herzlich eingeladen, mit ihrer Unterstützung soll vielleicht die ein oder andere kleine Überraschung gelingen.

Kategorien: