Sie sind hier

Bundesliga Doppelspieltag gegen Harsefeld

Gespeichert von PSC News am Di, 01/03/2017 - 11:00
Gleich zweimal im Einsatz sind am kommenden Wochenende die Herren der 1. und 2. Mannschaft des Paderborner Squash Club in der Bundesliga Gruppe Nord treffen beide Teams doch in ihren Heimspielen am Samstag bzw. am Sonntag jeweils ab 14.00 Uhr auf den Aufsteiger LA Harsefeld-Stade aus dem Norden. Auch ansonsten war der Sprung ins neue Jahr mit den verbundenen Feierlichkeiten nur kurz, sind doch parallel die beiden Spieler Lukas Wirths und Tobias Weggen beim Deutschen Ranglistenturnier, dem Dreikönigspokal in Bornheim am Start und die ersten PSC-Akteure international auf dem Weg nach New York, um dort in der Qualifikation sich für eines der größten Turniere der Saison, dem Tournament of Champions, zu qualifizieren. Spitzenspieler Simon Rösner und andere werden in den nächsten Tagen ebenfalls Richtung New York reisen, sie haben sich bereits aufgrund der Weltranglistenposition für das Hauptfeld qualifiziert.   Aber zunächst einmal sind die Hausaufgaben beim vorgezogenen Spieltag gegen Harsefeld zu lösen. Harsefeld war bereit aufgrund des Turnieres in New York und dem am nächsten Wochenende stattfindenden Sportlerehrungen in Paderborn beide Spiele vorzuziehen und den Spielplan des PSC etwas zu entflechten.   Abzuwarten bleibt, in welcher Besetzung Harsefeld-Stade an den Start gehen wird. Auf den Ausländerpositionen ist der Einsatz von Oliver Pett, Adam Murrills, Rasmus Möller-Nielsen bzw. Sean Conroy möglich. Im Rahmen der Nachverpflichtungen war ebenfalls Harsefeld noch aktiv, so dass auch ein neuer Spieler möglicherweise vor Ort in Paderborn sein wird. Auf der deutschen Spitzenposition Willi Wingelsdorf, U21 Spieler und Mannschaftsführer und gleichzeitig mit Presseaufgaben bei der Deutschen Squash Liga betraut. Dahinter dann ebenfalls der noch junge Thorge Bierschwall gefolgt von Hendrik Remer, Christian Kissing, Kai Rixen und Paul Wingelsdorf. Insbesondere Hendrik Remer und Kai Rixen sind ehemalige langjährige Bundesligaspieler aus Kiel bzw. Neumünster. In der Hinrunde konnte Harsefeld sich gegen PSC (2) durchsetzen und bot auch gegen PSC (1) bei der 1:3 Niederlage eine gute Leistung. Am Samstag ab 14.00 Uhr auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn Sportpark steht zunächst die Begegnung der 2. Herren Mannschaft gegen Harsefeld auf dem Programm. Mannschaftsführer Friedrich Scheel hofft auf einen Einsatz von Nicolas Müller oder Chris Simpson auf der Spitzenposition. Dahinter dann vorgesehen Cederic Lenz und Felix Auer auf der Position 4 Friedrich Scheel, Philipp Kern, Frank Leidiger und auch Fabian Beutekamp, der auf einen Einsatz hofft. Am Sonntag dann mit im Team Simon Rösner und Chris Simpson, gefolgt von Lennart Osthoff, der voraussichtlich auf der Position 3 zum Einsatz kommen wird. Die Position 4 wird von Headcoach Ronny Vlassaks nach den Trainingseindrücken in der Woche vergeben, Anwärter sind Cederic Lenz, Felix Auer und Philipp Kern.   Der PSC hofft zu einen mit zwei Erfolgen insbesondere für sein Spitzenteam die Tabellenführung weiter inne zu haben und zum anderen den kommenden Spieltag gegen Diepholz einigermaßen ohne Punktverlust zu überstehen, bevor es dann im Februar zum absoluten Spitzenspiel gegen Sportwerk Hamburg kommen wird. Sportwerk Hamburg hat im Rahmen der Wechselfristen sein ohnehin starkes Team nochmals mit den beiden Franzosen Lucas Serme und Auguste Dussourd verstärkt. Black & White Worms sicherte sich die Dienste des Weltranglistenzweiten Karim Abdel Gawad aus Ägypten, auch der Bremer SC ergänzte sein Team mit Kyle Finch, Lance Beddoes und Patrick Rooney auf den vorderen Positionen. Alle Aktivitäten werden in den Kampf um die beiden ersten Tabellenplätze münden, die für die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Mai 2017 berechtigen. Im Norden sind dabei Hamburg und Paderborn erste Anwärter, im Süden Worms und Stuttgart.

Kategorien: