Sie sind hier

Weggen Deutscher U19 Meister

Gespeichert von PSC News am So, 04/02/2017 - 18:56
Bei den diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften gingen 5 Spieler des PSC an den Start. Lediglich Tobias Weggen schaffte den Sprung aufs Treppchen, dafür aber gleich ganz nach oben. Nach Siegen über Johannes Dehmer-Saelz und Loic Hennard konnte er sich im Finale nach 0:2 Satzrückstand gegen Jan Siegle zurückkämpfen und seinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen, sodass der Deutsche Meister in der Königsklasse U19 erneut aus Paderborn kommt. Louis Göllner verlor seine Auftaktpartie gegen Johannes Dehmer-Saelz und musste sich heute nach zuvor zwei Siegen Paul Wingelsdorf geschlagen geben, sodass er das Turnier auf einem guten 10. Platz beendet. Bjarne Sauer unterlag bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft U19 in der Qualifikation Paul Wingelsdorf, konnte sich aber durch 2 Siege in einer Vierergruppe den 16. Platz erkämpfen. Bei den Jungen U17 war Laurin Plank an 3/4 gesetzt und hatte somit gute Chancen auf eine Medaille. Nach hartem Kampf in einem knappen Spiel musste er allerdings Andre Igelbrink aus Hasbergen den Platz im Halbfinale überlassen. Die nachfolgenden Spiele entschied Plank jedoch für sich, sodass er die Deutsche Meisterschaft auf dem 5. Platz beendete. Ebenso wie Plank war auch Paul Ecker an 3/4 gesetzt bei den Jungen U15. Er bekam es in seiner Gruppe mit Luis Gröbel, Niklas Niepelt und Florian Stöger zu tun. Lediglich dem Topfavoriten Luis Gröbel konnte Ecker nicht viel entgegenhalten, sodass er nach Siegen in den anderen beiden Gruppenspielen ins kleine Finale einzog. Dort musste er sich gegen Jan Wipperfürth geschlagen geben und verpasste das Treppchen somit nur knapp, belegte aber einen sehr guten 4. Platz. Maurice Hansmann musste seine Teilnahme kurzfristig verletzungsbedingt absagen, Birte Paschke konnte sich aufgrund einer Verletzung während der Saison nicht für die Meisterschaft qualifizieren.