Sie sind hier

ECC 2017 in Paderborn - Tag 2

Gespeichert von PSC News am Fr, 09/15/2017 - 13:08

Ohne Probleme verlief das erste Spiel der PSCer am 2. Spieltag des Europapokals im Paderborner Ahorn-Sportpark. Mit Simon Rösner, Tim Garner, Lennart Osthoff und Lucas Wirths hieß es gegen die Schwedische Vertretung Roslagens SRC am Ende 4:0 (12:0).

Enges Match der Damen gegen Edgbaston Priory Club aus England

Der Edgbaston Priory Club aus England war wie schon erwartet eine harte Nuss für das Paderborner Team. Im Auftaktspiel konnte die Ägypterin Nour El Tayeb für Paderborn punkten und siege mit 3:1 in einer anspruchsvollen Partie gegen die Engländerin Millie Tomlinson (Nr. 22 WRL). Ganz schwer hatte es dann aber Sina Kandra, in den Sätzen knapp, aber am Ende mit einem 0:3 verlor sie gegen Julianne Courtice. Somit musste die Begegnung Franziska Hennes gegen Deon Saffery die Entscheidung bringen. Doch alle Gegenwehr half am heutigen Tage nicht, Franziska verlor 0:3 und somit das Team mit 1:2. Dennoch dürfen sich die Damen als nun Gruppenzweite auf das morgige Halbfinale freuen.

 

Die Gegnerinnen sind das an Nr. 1 gesetzte Team Mulhouse SC aus Frankreich und die treten u.a. mit der Nr. 6 der Welt, Sarah-Jane Perry aus England an!

Herren des PSC marschieren durch

Am Abend waren wieder die Herren des PSC auf dem Glascourt im Ahorn-Sportpark vor toller Kulisse im Einsatz. In der K.-o.-Runde ging es gegen den Finnischen Meister ESPOO SRC. Mit bekanntem Turbo legte Lucas Wirths im ersten Spiel gegen Ex-Paderborner Hendrick Vössing los. Teilweise recht ausgeglichen aber in entscheidenden Situation tonangebend brachte Lucas die PSCer mit seinem 3:0 Erfolg in Front. Danach die Nr. 5 der Weltrangliste, der in Paderborner Diensten agierende Ali Farag aus Ägypten. In dem Spiel an Position 1 zeigte Ali Farag gegen Matias Tuomi beindruckend, wie Squash auf Weltniveau sich darstellt. Mit seiner überlegenden Taktik und Technik brachte er sein Team zu keiner Zeit in die Gefahr, hier den Ausgleich zu kassieren. Unterm Strich ein weiterer 3:0 Sieg mit einem respektablen 3. Satz für Matias Tuomi (11:13). Im Spiel 3 konnte Raphael Kandra seinen Kontrahenten Jaako Vähömaa locker mit 3:0 in Schach halten. Tim Garner, an Position 3, schonte die Kräfte und unterlag. Schlussendlich ein klarer 3:1 Sieg des Titelverteidigers.

Foto: Ali Farag - Matias Tuomi (Steve Cubbins)