Sie sind hier

Letzte Bundesliga-Heimspiele der Saison für die PSC Teams

Gespeichert von PSC News am Di, 03/13/2018 - 14:51

Auf die Zielgerade geht es jetzt in der Squash Bundesliga Gruppe Nord mit den beiden letzten Spieltagen am Samstag 17. März und Sonntag 18. März. Während PSC (1) als ungeschlagener Tabellenführer mit 15 Siegen in 15 Begegnungen am Samstag spielfrei ist, erwartet PSC (2) zum Abschluss der Heimspielserie am Samstag ab 14.00 Uhr auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn-Sportpark den Tabellendritten 1. Bremer SC, der unlängst der 1. Mannschaft des PSC enorm viel Paroli geboten hat. Der PSC (1) tritt dann am Sonntag im letzten Heimspiel gegen den Tabellenneunten LA Squasher Harsefeld-Stade an, Spielzeit ist ebenfalls 14.00 Uhr auf dem Center Court, der PSC (2) tritt zum abschließenden Duell gegen Sportwerk Hamburg (2) in Hamburg an.

 

Während sich PSC (1) souverän mit Rang 1 bereits für das Halbfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft, ausgetragen am 10. Mai 2018 in Böblingen, qualifiziert hat und dort voraussichtlich auf den Südzweiten Black & White Worms treffen wird, will die 2. Mannschaft des PSC ihren guten 7. Tabellenplatz verteidigen, zu mindestens mit einem Punktgewinn in Hamburg. In der Heimbegegnung gegen Bremen ist das Team von Bundesligamanager Friedrich Scheel nur Außenseiter.

 

Ganz anders die Rollenverteilung für PSC (1) am Sonntag, vertraut Teamchef Norman Farthing auf seinen deutschen Kader, angeführt vom Weltranglistensiebten Simon Rösner und dem amtierenden Deutschen Einzelmeister Raphael Kandra. Auf den Positionen 3 und 4 sind vorgesehen der deutsche Nationalspieler Lucas Wirths, zuletzt Teilnehmer bei den Deutschen Einzelmeisterschaften und Lennart Osthoff.

Harsefeld will versuchen sicherlich das ein oder andere Spiel offen zu gestalten, die Aufstellung war bis zur Abfassung des Berichtes noch nicht bekannt, Harsefeld kämpft aber noch mit Sportwerk Hamburg (2) um den Abstieg aus der Bundesliga Gruppe Nord und wird versuchen im direkten Duell am Samstag gegen Hamburg den entscheidenden Vorteil herauszuspielen. Harsefeld-Stade ist in Paderborn nur Außenseiter, der PSC möchte möglichst seinen 16. Sieg im 16. Spiel feiern und damit verlustpunktfrei in das Halbfinale einziehen.

 

Beim PSC (2) hofft man auf den Einsatz der Schweizer, insbesondere von Nicolas Müller und ggf. auch Dimitri Steinmann. Mit diesen beiden Akteuren zusammen mit Philipp Kern, Cederic Lenz und am Samstag mit Tobias Weggen will man versuchen dem Favoriten aus Bremen ein Bein zu stellen und auch, dann ohne Tobias Weggen, ein achtbares Ergebnis in Hamburg zu erzielen. Tobias Weggen ist ab Sonntag auf seiner PSA-Tour in Richtung Nigeria unterwegs, um dort Weltranglistenpunkte für seine persönliche Entwicklung zu erzielen.

 

Vorläufiger Saisonabschluss bei den Bundesliga Herren des PSC, bevor es dann neben diversen Weltranglistenturnieren, den Europameisterschaften im Mai, um das große Saisonziel, die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Böblingen geht.

Zuschauer sind an beiden Spieltagen ab 14.00 Uhr im Paderborn Ahorn-Sportpark herzlich willkommen.

Kategorien: