Sie sind hier

Paderborn erneut mit beiden Titeln belohnt!

Gespeichert von PSC News am So, 05/13/2018 - 19:43

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Finale Herren
Auch die Herren haben nach einem packenden Finale gegen die Stuttgarter die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft erfolgreich verteidigen können.
Im Auftaktspiel gab es sogleich vor vollbesetzter Tribüne ein richtig ausgeglichenes Spiel zwischen Lennart Osthoff und dem jungen Stuttgarter Yannik Omlor. Omlor untermauerte seine stetig steigende Form der letzten Monate und siegte knapp aber dennoch klar verdient mit 3:0. Für das folgende Spiel an Position 3 zwischen Raphael Kandra und Valentin Rapp natürlich eine ungünstige Vorlage aus Paderborner Sicht. Doch auch in der Neuauflage des Finales der Deutschen Einzelmeisterschaften bestätigte wiederum der Paderborner Kandra seinen DM–Erfolg und siegte souverän 11:5, 11:9, 11:2.
Nun war es das Spitzenspiel, bei dem eine Vorentscheidung fallen konnte. Seit Jahren in den TOP 5 der Weltrangliste zeigte der für Stuttgart agierende Franzose Gregory Gaultier seine ganze Klasse und legte in Satz 1 ein 11:5 gegen Simon Rösner vor. Im 2. Satz gab der Paderborner alles und drehte mächtig auf, holte sich letztendlich auch diesen mit 11:7. Doch gerade die Routine des mittlerweile 35jährigen Franzosen war in den Sätzen 3 und 4 ausschlaggebend für den 3:1 Erfolg am Ende. 
Im entscheidenden Spiel an Position 2 war die Ausgangslage nun recht klar. Ein 3:0 Erfolg für Nicolas Müller, den Schweizer in Paderborner Diensten, war für den Titelgewinn ausreichend. Auch ein 3:1 mit besserem Punktverhältnis in der Summe aller Spiele sollte reichen. Sein Gegner, der Ungar Mark Krajcsak, ebenfalls seit vielen Jahren aktiv und international sehr erfahren wusste sicherlich sich darauf einzustellen. Dennoch gelang Müller ein toller Einstand mit 11:8 im ersten Satz. Im 2. Satz konnte sich Nicolas Müller sogar noch steigern, agierte weiterhin mit enormen Druck und ging mit 2:0 in Front. Voll motivierte im 3. Durchgang gab er das Heft nicht aus der Hand und schaffte es tatsächlich gegen seinen Gegner mit 11:7 den ersehnten 3:0 Sieg einzufahren.
SI Stuttgart – Paderborner SC 2:2 (6:7 nach Sätzen)
Gregory Gaultier : Simon Rösner 11:5. 7:11, 11:6, 11:3
Mark Krajcsak : Nicolas Müller 8:11, 6:11, 7:11
Valentin Rapp : Raphael Kandra 5:11, 9:11, 2:11
Yannik Omlor : Lennart Osthoff 11:9, 11:9, 11:4

PSC Damen holen die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft!!

In einem packenden Finale siegte das Paderborner Team mit 2:1 über SC Monopol Frankfurt und verteidigt erfolgreich den Titel
Paderborner SC : SC Monopol Frankfurt
Milou van der Heijden : Nele Gilis 1:3
Ineta Mackevica : Sharon Sinclair 3:1
Franziska Hennes : Saskia Beinhard 3:0
Foto: Steve Cubbins