Sie sind hier

Tobias Weggen deutscher Meister U17! Lucas Wirths Vizemeister U19!

Gespeichert von PSC am Di, 04/28/2015 - 12:55
Am vergangenen Wochenende fand in Duisburg die 37. deutsche Jugend- Einzelmeisterschaft statt. Hier versuchten die Teilnehmer, sich nach den Ranglistenturnieren einen Titel in der Endrunde zu erspielen. Für den PSC traten insgesamt acht Spieler an. In den Feldern U19, U17 und U13 vertraten sie den Verein dabei sehr erfolgreich. Im Feld Jungen U17 sicherte sich durch eine sehr gute Turnierleistung der Paderborner Tobias Weggen seinen ersten deutschen Meisterschaftstitel. Seine ersten drei Gegner Dominik Markgraf, Daniel Friedewald und Julius Winkler schlug er ohne einen einzigen Satzverlust. Im Finale traf er dann auf den Karlsruher Robin Ebert. Sie lieferten sich ein hart umkämpftes Spiel, welches Weggen letztendlich nach vier Sätzen mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Seine Vereinskollegen Maurice Hansmann, Thivian Arendt und Louis Göllner spielten ebenfalls im Feld Jungen U17. Hansmann verlor sein erstes Spiel, konnte sich dann aber dann in den Platzierungsspielen beweisen und belegte den 10. Platz. Göllner musste sich verletzungsbedingt seinen Gegnern geschlagen geben. Arendt konnte sich ebenfalls im ersten Spiel nicht durchsetzen und spielte daraufhin um die Plätze 9-16. Insgesamt belegte er dann Platz 13. Im Feld Jungen U19 gingen Lucas Wirths, Fabian Beutekamp und Timo Rocella an den Start. Wirths spielte sich ohne Probleme ins Finale, in dem er dann auf den Stuttgarter Yannik Omlor traf. Trotz anfänglicher Führung unterlag Wirths seinem Gegner, in einem qualitativ hochwertigen Spiel, im fünften Satz und wurde somit deutscher Vizemeister in der Königsklasse. Beutekamp und Rocella begannen das Turnier mit einem vereinsinternen Spiel, aus dem Beutekamp als Sieger herausging. Daraufhin musste er sich jedoch dem späteren Feldsieger geschlagen geben. Nach den Platzierungsspielen belegte er insgesamt Platz 8. Rocella konnte alle weiteren Spiele für sich entscheiden und sicherte sich somit Platz 9. Als jüngster Vertreter des PSC spielte Paul Ecker im Feld Jungen U13. Nachdem er sich Luis Grübel geschlagen geben musste, setzte er sich bis ins Halbfinale durch. Im Spiel um Platz 3 unterlag er seinem Rivalen Dennis Igelbrink und belegte somit einen dennoch guten 4. Gesamtplatz.   Bild von links: Tomi Niinimäki (Cheftrainer), Lucas Wirths, Louis Göllner, Tobias Weggen, Maurice Hansmann, Fabian Beutekamp und Timo Roccella. Vorne: Paul Ecker.