Sie sind hier

Herren des PSC triumphieren beim Europapokal

Gespeichert von PSC News am Sa, 09/22/2018 - 18:35

Bei den European Squash Club Championships 2018 in Eindhoven holten sich die Herren des Paderborner SC nach einem packenden Finale gegen die Mannschaft von Edgbaston Priory Club (Birmingham, ENG) den bereits neunten ECC-Titel.

Zum Auftakt zeigte Lennart Osthoff eine starke Leistung gegen Routinier Chris Ryder. Das Spiel wog hin und her und fand seine Entscheidung erst im 5. Satz. Unglücklich für Lennart Osthoff mit dem Ergebnis von 12:14, der doch zuvor einige Matchballe nicht umsetzen konnte. Doch die Hoffnung kam schnell zurück. Simon Rösner bot in einem harten Spiel gegen Joel Makin eine Bestleistung und siegte mit 3:1 (11:7, 11:6. 8:11, 11:8).

Dann folgte Raphael Kandra gegen Jaymie Haycocks. Eigentlich sollte dieses Match schon die Entscheidung zugunsten der PSCer bringen, doch irgendwie hatte der Paderborner einen mehr als rabenschwarzen Tag wohl erwischt. Völlig chancenlos unterlag er mehr als deutlich mit 0:3   (7:11, 9:11, 5:11).

Alle Hoffnungen beruhten nun auf Victor Byrtus (tschechischer U19-Vize-Europameister), der im letzten und entscheidenden Spiel gegen seinen Kontrahenten Jack Turney mindestens mit 3:1 und wenig Gegenpunkten, oder mit 3:0 gewinnen musste. Der Auftakt war grandios, mit 11:4 ging der erste Satz an den PSC! Und auch im zweiten Durchgang legte Victor mächtig viel Druck in Spiel – 11:5. Beim Satz- und Matchball zum 3:0 war sein Team dann natürlich nicht mehr zu halten und der Jubel war riesengroß.