Sie sind hier

PSC (1) mit zwei Heimspielen

Gespeichert von PSC News am Di, 10/30/2018 - 18:15

Zu zwei nordrhein-westfälischen Duellen kommt es am kommenden Wochenende in der Squash Bundesliga im heimischen Ahorn-Sportpark auf dem Lightpower-Center Court des Ahorn-Squash, trifft doch der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister und Europapokal Sieger auf die beiden NRW-Vertreter Team Cadillac Eschweiler (1) und TurnHalle Niederrhein aus Krefeld. Das Spiel gegen Eschweiler startet am Samstag 03.11.2018 um 14.00 Uhr, die TurnHalle ist dann am Sonntag ab 14.00 Uhr zu Gast in Paderborn.

 

Der Paderborner Squash Club ist mit vier Siegen sehr gut in die neue Saison gestartet und möchte natürlich diese Serie ausbauen. „Punkte die einmal gewonnen wurden, braucht man später nicht aufzuholen“, so Teammanager Norman Farthing, der auf eine fast rein deutsche Mannschaft vertraut. Aus dem erfolgreichen Kader der letzten Wochen fehlt voraussichtlich nur Lucas Wirths. Simon Rösner und Raphael Kandra haben zuletzt die Qatar Classics gespielt, werden aber rechtzeitig wieder in Paderborn sein. Raphael Kandra erreichte zum ersten Male in seiner Karriere die Runde der letzten 32 in Qatar und bestätigte seine zuletzt guten Leistungen. Simon Rösner ist einer der großen Stars in Qatar gewesen, die mit den Top Weltranglistenspielern verbundene Werbung auf den Straßen von Qatar und um das Squash Center herum war schon eindrucksvoll. Mit Simon Rösner und Raphael Kandra ist der PSC auf den beiden Spitzenpositionen bestens besetzt.

 

Wieder zum Einsatz kommen soll Viktor Byrtus, 17jähriges Talent aus Tschechien. Der Vize-Europameister U19 hat dem PSC beim Europapokal der Landesmeister im September bereits mächtig geholfen, konnte er doch das entscheidende Spiel um den Sieg gegen Birmingham positiv für sich und den PSC beenden. Er wird planmäßig auf Position 3 zum Einsatz kommen, dahinter dann Lennart Osthoff, bislang in dieser Saison noch ungeschlagen.

 

Die Favoritenbürde liegt sicherlich beim PSC, obwohl insbesondere die TurnHalle aus Krefeld eines der Spitzenteams der Liga ist und zuletzt dem großen Favoriten aus Hamburg einen Punkt abtrotzen konnte.

Das Team Cadillac Eschweiler am Samstag vertraut in erster Linie dem Holländer Piedro Schwertmann und dem Belgier Joeri Hapers. Mit dabei voraussichtlich auch Ex-PSCer Julian Kischel und Marco Schoeppers bzw. Christoph Bluhm, beides aktive NRW-Ranglistenspieler. Aber vielleicht lässt sich auch Teamchef Udo Dackweiler mit der Mannschaftsaufstellung gegen den PSC (1) noch etwas einfallen.

 

Bei der TurnHalle Krefeld kam am letzten Spieltag der Weltklassemann Mathieu Castagnet sowie der Ungar Balazs Farkas zum Einsatz. Alternativ könnte auch Babtiste Masotti aus Frankreich das Team verstärken. Mit Phillip Annandale und Abdel-Rahman Ghait, einem der großen Talente in Deutschland ist man auf den Positionen 3 und 4 ebenfalls gut besetzt. Es bleibt abzuwarten, welches Team Mannschaftschef Michael Mühlbacher gegen Paderborn an den Start bringen wird.

 

Die 2. Mannschaft des Paderborner Squash Club hat zwei Mal auswärts anzutreten. Am Samstag geht es für das Team um Mannschaftskapitän Friedrich Scheel nach Krefeld zur TurnHalle, am Sonntag dann das schwere und wichtige Auswärtsspiel beim Tabellenfünften 1. SC Diepholz. Zwei Punkte aus beiden Spielen wäre gut um die Tabellensituation in der Bundesliga Gruppe Nord etwas zu verbessern. Mit Thijs Roukens, Cederic Lenz, Tobias Weggen und Liaquat Ali steht insgesamt ein guter Kader zur Verfügung.

 

Zuschauer sind natürlich bei den beiden Heimspielen des PSC (1) im Paderborner Ahorn-Sportpark herzlich Willkommen und werden dort sicherlich wieder guten Squash Sport sehen.

Kategorien: