Sie sind hier

PSC (1) und (2) mit Heimspielen

Gespeichert von PSC News am Di, 11/27/2018 - 19:46

Weitere vier Spiele stehen für die 1. Und 2. Mannschaft des Paderborner Squash Club am kommenden Wochenende auf dem Programm in der Bundesliga Gruppe Nord. Während Team 1 bislang in allen sechs Begegnungen die maximale Punktzahl erreichen konnte und die Tabelle vor Hamburg und Bremen anführt, gelang der 2. Mannschaft am letzten Spieltag ein Achtungserfolg und der Anschluss ans Mittelfeld.

Der kommende Spieltag steht leider bereits wieder unter dem Einfluss eines Weltranglistenturnieres. Die ursprünglich für September geplante Veranstaltung in Alexandria/Ägypten ist auf Anfang Dezember ins ägyptische Kairo verlegt worden, so dass eine Reihe von PSC Akteuren wie Raphael Kandra, Nici Müller bereits vorzeitig Richtung Ägypten reisen müssen bzw. Simon Rösner spätestens am Sonntagmorgen nachreist. Das bedeutet, dass die Spieltage am Wochenende ungleich schwerer werden und es schwierig sein wird die volle Punktzahl zu erreichen.

Zu einem Heimspiel kommt es für Team (1) am Samstag ab 14.00 Uhr auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn Sportpark gegen Sportwerk Hamburg (2), am Sonntag steht dann die schwere Aufgabe in Berlin bei Airport Squash auf dem Programm. Um wichtige Punkte kämpft PSC (2) am Samstag in Rheydt beim Mönchengladbach, während man dann am Sonntag ab 14.00 Uhr wiederum auf dem Center Court des Ahorn-Squash im Ahorn Sportpark das spielstarke Team aus Bremen erwartet.

Die beiden Teammanager Norman Farthing und Friedrich Scheel werden an beiden Tagen die Mannschaften versuchen perfekt auf ihre Gegner einzustellen. Der PSC (1) tritt voraussichtlich am Samstag mit Simon Rösner, dem Halbfinalisten aus Hongkong und Weltranglistenfünften an. Simon befindet sich derzeit in bestechender Form und spielt im Konzert der Weltbesten groß mit. Auf der Position 2 erstmals im Einsatz Vinicius (Vini) Rodrigues, Brasilianer in Diensten des PSC seit Anfang der Saison mit einer Basis in London. Die Zuschauer können sich auf sein Spiel in Paderborn sicherlich freuen. Auf der Position 3 vorgesehen Lucas Wirths und an der 4 voraussichtlich Friedel Scheel bzw. Lennart Osthoff.

Hamburg (2) spielt mit einem jungen Team in der Bundesliga gut mit und insbesondere Julius Winkler und Julius Benthin machen derzeit große Fortschritte. Nichtsdestotrotz wäre alles andere als ein Erfolg des PSC eine Überraschung.

Ganz schwere Aufgabe dann am Sonntag in Berlin, die voraussichtliche Aufstellung des PSC lautet Vini Rodrigues, Lucas Wirths, Lennart Osthoff und Tobias Weggen. Sollten die Berliner wie bislang zwei ausländische Spieler auf den Positionen 1 und 2 bringen wird die Aufgabe sehr schwer, spielt doch mit Julian Wollny auf der deutschen Spitzenposition ein erfahrener Spieler, vormals aus Frankfurt, im Team. Ein positives Unentschieden wäre ein gutes Ergebnis für das Paderborner Team.

Am Samstag in Rheydt für den PSC (2) im Einsatz voraussichtlich Lennart Osthoff, Cederic Lenz, Thijs Roukens, der junge Holländer und Tobias Weggen im Kampf um einen oder zwei Punkte beim Aufsteiger. Eine schwere Aufgabe, abzuwarten bleibt in welcher Besetzung das Rheydt Team an den Start gehen kann. Am Sonntag dann die Begegnung gegen Bremen, die vorgesehene Aufstellung lautet Cederic Lenz, Thijs Roukens, Friedrich Scheel und Liaquat Ali bzw. Frank Leidiger. Dabei werden die Bremer sicherlich als Favorit in die Begegnung gehen, sind sie doch in der Regel auf den Positionen 1 bis 4 sehr stark besetzt und belegen zur Zeit Rang 3 in der Tabelle.

Dieser Spieltag wird Aufschluss geben wer die Tabellenführung weiter inne hält, am 15. Dezember kommt es dann in Hamburg zum Topspiel der Liga zwischen Hamburg (1) und Paderborn (1) dort fällt die Entscheidung über die sog. Herbstmeisterschaft, die natürlich der PSC erringen möchte.

Zuschauer sind an beiden Tagen im Paderborner Ahorn-Sportpark ab 14.00 Uhr herzlich willkommen. Für spannende Spiele und kühle Getränke ist gesorgt.

Kategorien: