Sie sind hier

Team-EM Birmingham: Damen starten mit Sieg, Herren mit Sieg und Niederlage

Gespeichert von PSC News 2 am Do, 05/02/2019 - 10:15

Der erste Tag der Team-Europameisterschaften der Damen und Herren 2019 (1. bis 4. Mai) startete aus deutscher Sicht in den ersten Gruppenspielen mit einem 2:1 Auftaktsieg bei den Damen (Gruppe B in der Division 2) gegen die Ukraine sowie einer 1:3 Niederlage gegen Schottland bei den Herren (Gruppe A in der Division 1). Am Abend gab es für die deutschen Herren einen 3:1 Erfolg gegen Ungarn im zweiten Gruppenspiel.

Den Tag in Birmingham begannen zunächst die deutschen Herren mit dem EM-Auftakt gegen Schottland. Valentin Rapp unterlag dabei im ersten Match des Tages gegen Alan Clyne in drei Sätzen an Position zwei. Simon Rösner glich danach an der Topposition für Deutschland mit seinem 3:1 Erfolg über Greg Lobban aus. In der Folge unterlagen dann nach jeweils knappem Spielverlauf in vier Sätzen sowohl Rudi Rohrmüller (Position vier gegen Rory Stewart) als auch Yannik Omlor (Position drei gegen Angus Gillams), sodass die 1:3 Niederlage aus deutscher Sicht feststand. Lucas Wirths wurde in dieser Partie durch den Bundestrainer Oliver Pettke nicht eingesetzt.

Im zweiten Gruppenspiel des Tages für die deutschen Herren gab es am späten Abend einen 3:1 Erfolg über Ungarn. Nach hartem und engem Fight musste sich Valentin Rapp in der ersten Partie gegen Mark Krajcsak an Position zwei knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Simon Rösner gewann danach an der Spitzenposition in vier Sätzen gegen Balazs Farkas und glich damit aus. Lucas Wirths ließ an Position vier gegen Peter Hoffmann nichts anbrennen und siegte glatt in drei Sätzen. Rudi Rohrmüller holte durch einen klaren Dreisatzerfolg an Position drei gegen Benedek Sebök den deutschen 3:1 Gesamterfolg.

„Nachdem wir im traditionsreichen Duell mit Schottland heute zunächst mit 1:3 Matches unterlagen, konnten wir am Abend gegen Ungarn mit umgekehrtem Ergebnis gewinnen“, so Bundestrainer Oliver Pettke.

Damen-Bundestrainer Uwe Peters schickte folgende Mannschaft in das Auftaktspiel gegen die Ukraine: Nele Hatschek, Franziska Hennes und Sharon Sinclair. Nachdem Hatschek ihr Match an der Spitzenposition knapp in fünf Sätzen gegen Nadiia Usenko verloren hatte, gewannen sowohl Franziska Hennes (Position 3 gegen Anastasiia Kostiukova, 3:0) als auch Sharon Sinclair (Position 2 gegen Alina Bushma, 3:1) ihr Matches. Damit stand der deutsche Damen-Auftaktsieg fest.

„Es war ein hartes Stück Arbeit mit anfänglichen Schwierigkeiten, am Ende haben wir dann souverän mit 2:1 Spielen gewonnen und freuen uns über den Auftaktsieg gegen die Ukraine“, so Damen-Bundestrainer Uwe Peters.

Ausstehende Spiele in der Gruppenphase für Deutschland:

(alle Zeiten sind lokal, England ist gegenüber Deutschland eine Stunde zurück)

Deutschland – Herren (Division 1, Gruppe A):

Donnerstag, 2. Mai 16:00 Uhr: Deutschland – Frankreich

Deutschland – Damen (Division 2, Gruppe B):

Donnerstag, 2. Mai 10:00 Uhr:  Deutschland – Irland

Donnerstag, 2. Mai: 16:00 Uhr: Deutschland – Finnland

Turnierinformationen:

Alle Ergebnisse, Auslosungen und Setzlisten der Team-EM der Damen und Herren 2019 gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF).

 

Fotos: DSQV- Lennard Jessen