Sie sind hier

PSC-Jugend das Maß der Dinge beim Junior-Cup-Finale

Gespeichert von PSC News 2 am Mi, 06/26/2019 - 11:44

Beim Finale der 24. Auflage der »Squash-Junior-Cup« Serie in Duisburg trat die Jugend des Paderborner Squash Clubs (PSC) mit zehn Spielerinnen und Spielern an und brachte insgesamt neun Pokale mit an die Pader.

Die beiden PSC-Spielerinnen Kaja Sorgatz (Mädchen u13) und Nour Safaey-Hassan (Mädchen u19) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihre jeweiligen Altersklassen souverän ohne Satzverlust. Bei den Jungen sah das Bild gemischter aus: Im Feld Jungen u13 belegte Niclas Schwarz in der Gesamtwertung den dritten Platz, während Jan Düppe sich den Einzug ins Finale gegen Kilian Leddin vom SC Turnhalle Niederrhein erspielte. Jan musste sich allerdings in einem spannenden Endspiel im entscheidenden fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben und gewann Silber.

Im Feld Jungen u15 starteten Marius Gehrken, Nathan Kozian und Cedric Becker. Marius wurde erst im Endspiel gestoppt, das er knapp gegen Yvo van Ooy vom SRC Duisburg in vier Sätzen (5:11, 11:6, 6:11 und 9:11) verlor. Nathan erreichte Platz 5 und Cedric Platz 7. Im Feld Jungen u17 ließ Paul Schweizer als klarer Favorit keine Zweifel aufkommen: Er gewann alle seine Spiele deutlich und holte sich den Siegerpokal. Can Bodur und Ole Cordsmeier starteten ebenfalls in der Altersklasse u17. Sie belegten am Ende den zweiten bzw. vierten Rang.

Einziger Wermutstropfen war der unglückliche 2. Platz in der Mannschaftswertung. Hier musste sich der PSC hauchdünn dem SRC Duisburg geschlagen geben.

Bildzeile: Die glückliche PSC-Jugend beim Junior-Cup Finale in Duisburg. Vordere Reihe: Nour Safaey-Hassan, Niclas Schwarz, Kaja Sorgatz, Jan Düppe. Hintere Reihe: Marius Gehrken, Paul Schweizer, Nathan Kozian, Cedric Becker, Ole Cordsmeier, Can Bodur (jeweils von links nach rechts).

Kategorien: