Sie sind hier

PSC steht im Europapokal-Finale

Gespeichert von PSC News 2 am Fr, 09/20/2019 - 21:22

Der Paderborner Squash Club (PSC) steht nach seinem Sieg gegen Gastgeber Edinburgh im Finale des Europapokals der Landesmeister. So kommt es zu einem rein deutschen Finale, da das Team Black&White Worms um den Weltranglistensechsten Paul Coll sich zuvor gegen Edgbaston durchgesetzt hatte.

"Das war der erwartet unangenehme Gegner. Edinburgh hat über seinem Limit gespielt", sagte Teammanager Friedrich van Rossum. Nachdem sich Raphael Kandra knapp in fünf Sätzen (8:11, 7:11, 11:7, 11:8, 11:3) gegen Stuart George durchsetzte, zog Simon Rösner mit einem ebenfalls hart umkämpften Sieg in drei Druchgängen (15:13, 11:7, 11:9) nach. Lucas Wirths dominierte hingegen seine Partie gegen Simon Boughton (11:9, 11:2, 11:5) und sicherte den Paderbornern so den vorzeitigen Finaleinzug. So musste Viktor Byrtus gegen Chris Leiper nicht mehr antreten und der Titelverteidiger spielt erneut um Gold.

Das Finale findet am Samstag, 21. September, um 15 Uhr deutscher Zeit statt. Gegner ist Worms, die sich als Deutscher Vizemeister für den Europapokal qualifiziert hatten. Das Spiel wird im offiziellen ECC-Livestream übertragen.