Sie sind hier

Zweimal 4:0 für PSC

Gespeichert von PSC News 2 am So, 11/03/2019 - 17:06

Der Paderborner Squash Club setzt in der Bundesliga seine Siegesserie fort: In Berlin gewannen Simon Rösner, Nicolas Müller, Lucas Wirths und Tobias Weggen 4:0 gegen Airport Squash und im Heimspiel siegten Rösner, Müller, Raphael Kandra und Weggen ohne Satzverlust gegen den Tabellenvierten RSB in Rheydt vor 60 Zuschauern im Ahorn-Sportpark. "Eine souveräne Teamleistung, ein sehr positives Wochenende für den PSC", fasst es Kapitän Simon Rösner zusammen.

Im ersten Match wackelte einzig Tobias Weggen kurz im zweiten Satz gegen den Deutschen U17-Meister Jan Wipperfürth, behielt aber mit 15:13 die Oberhand. "Da habe ich nicht konsequent genug zu Ende gespielt", sagte er. Nach einem 5:0-Blitzstart in Durchgang drei band er im Eiltempo den Sack zu. Nicolas Müller ließ dem Belgier Toon van Baekel keine Chance: "Ich habe mich gut gefühlt. Das hat ziemlich viel Spaß gemacht, vor so vollen Rängen zu spielen." Und auch Simon Rösner und Raphael Kandra entschieden ihre Partien gegen Joeri Hapers bzw Simon Wolter klar für sich.

Nach einem nicht nach Plan verlaufenen PSA-Saisonstart sagte Rösner: "Ich bin sehr zufrieden. Nach etwas schwerer Zeit scheine ich wieder zu meinen alten Stärken zurückzufinden". Gerade rechtzeitig zur WM. "Es ist bei mir 16 Jahre nur bergauf gegangen. So eine Durststrecke hatte ich noch nicht. Mit der Situation war ich überfordert. Damit konnte ich nicht umgehen." Jetzt fliegen Kandra, Müller und Rösner am Dienstag zur WM. Am 30. November ist dann wieder Bundesliga in Bremen angesagt und am Sonntag, 1. Dezember, empfängt der PSC den Aufsteiger Harsefeld-Stade.

 

Foto: Ulrich Petzold

Kategorien: