Sie sind hier

Rösner unterliegt Momen im WM-Halbfinale

Gespeichert von PSC News 2 am Do, 11/14/2019 - 18:38

Zum zweiten Mal hintereinander stand Simon Rösner (PSC, WRL 6) als einziger Europäer im Halbfinale einer Weltmeisterschaft und musste sich wieder einem Ägypter geschlagen geben. Tarek Momen, Weltranglistendritter, gewann gegen Rösner in knapp 58 Minuten Spielzeit in vier Sätzen. Der Paderborner startete stark und gewann den ersten Satz mit 11:9. Auch in den nächsten Durchgängen erarbeitete der Paderborner sich eine Führung, die er gegen den 31-jährigen Ägypter leider nicht halten konnte. 7:11, 6:11, 6:11 hieß es dann aus deutscher Sicht.

"Ich habe gut angefangen, ab dem zweiten Satz dann leider etwas nachgelassen. Bis zur Mitte des jeweiligen Satzes noch geführt, allerdings liest Tarek mich sehr gut, was es sehr schwer machte und ich länger warten musste. Unsere Taktik war richtig, den Ball an der Seitenwand lang zu lassen, jedoch konnte ich es nicht immer durchziehen", erläutert Rösner.

Bundestrainer Oliver Pettke sagt: "Simon verliert das Halbfinale 1:3. Das Erreichen eines Halbfinales bei einer Weltmeisterschaft ist ein großartiger Erfolg, auch wenn im ersten Moment natürlich die Enttäuschung zu spüren ist. Simon kann mit einem guten Gefühl auf diese Woche zurückschauen mit einem starken Ergebnis. Zum zweiten Mal Halbfinale bei einer WM ist eine echt starke Sache."

Im Finale treffen morgen Paul Coll (NZL, WRL 5, Black&White RC Worms) und Tarek Momen aufeinander.

Alle Ergebnisse aus Doha gibt es hier.

Simon Rösner (li) unterliegt gegen Tarek Momen (re) – Bild: PSA World Tour