Sie sind hier

Heimspielkracher zum Abschluss

Gespeichert von PSC News 2 am Do, 02/20/2020 - 15:30

Die Squash-Bundesliga geht in die heiße Phase: Vier Spieltage stehen noch auf dem Programm, doch das letzte Heimspiel des Paderborner Squash Clubs (PSC) steigt bereits am kommenden Sonntag, 23. Februar, um 14 Uhr gegen den Bremer SC im Ahorn-Sportpark. 

„Der Tabellenzweite aus Krefeld ist uns mit nur zwei Punkten Rückstand dicht auf den Fersen, weshalb wir jedes Spiel gewinnen müssen“, sagt Kapitän Simon Rösner. „Wir freuen uns auf das Kräftemessen mit Bremen, die immer eine sehr starke Mannschaft stellen“, blickt der Weltranglistenfünfte auf das letzte Heimspiel in der Saison 2019/20. Mit ihm treten für den Serienmeister der 19-jährige Viktor Byrtus (CZE, WRL 171), Lucas Wirths, der heute seinen 23. Geburtstag feiert, und Lennart Osthoff mit Reservespieler Cederic Lenz an. Am Doppelspieltagswochenende könnte der PSC gleich drei seiner Spielern nachträgliche Geschenke machen: Tobias Weggen wurde am 16. Februar 21 Jahre alt und Byrtus hatte am 17. Februar Geburtstag. Für die Bremer Squasher bislang jedes Spiel bestritten haben Heiko Schwarzer und Felix Göbel an den Positionen 3 und 4. Simon Rösner bekommt es wahrscheinlich wieder mit dem 22-jährigen Engländer Patrick Rooney (WRL 60) zu tun, Olivier Pett (ENG, WRL 196) oder Rodrigo Obregon (ARG, WRL 274) könnten gegen den Paderborner Junioren-Europameister Byrtus spielen.

Bevor es zum Topspiel zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellendritten kommt, treten Simon Rösner, Viktor Byrtus, Lennart Osthoff und Cederic Lenz am Samstag, 22. Februar, um 14 Uhr beim RSB in Rheydt in Mönchengladbach an. Reservespieler ist Tobias Weggen. Der Tabellenfünfte spielt in der Regel mit dem Belgier Joeri Hapers (WRL 143) an der Spitzenposition, RSB-Kapitän und Routinier Simon Wolter an 2 und auf den weiteren Positionen wechselten sich zuletzt Toon van Baekel, Christoph Bluhm und Jan Wipperfürth ab.

Raphael Kandra, Nicolas Müller, Diego Elias und Daryl Selby spielen derweil das PSA-Turniers Toilus Gold Canada Cup in Toronto, um wichtige Punkte für die Weltrangliste zu sammeln. 

An der Rezeption des Ahorn-Squash (05251-1371177) gibt es für das Bundesligaspiel Tickets für den regulären Preis von 9 Euro. Für Schüler, Studenten, Rentner etc. erhalten den ermäßigten Eintritt für 5 Euro. Das Familienticket (2 Erwachsene, 2 Kinder) kostet 21 Euro, wobei Kinder bis 10 Jahre generell freien Eintritt haben.

Bild: Simon Rösner und Lucas Wirths (Foto: PSC/Jürgen Siggemann)

Kategorien: