Sie sind hier

Geballte Squash-Weltklasse im Ahorn-Sportpark

Gespeichert von PSC News 2 am Do, 08/27/2020 - 11:30

Dass der Paderborner Squash Club (PSC) die Topadresse des europäischen Squash-Sports ist, hat der PSC mit dem zehnten Europapokalsieg in der vergangenen Saison nochmals untermauert. Während der Corona-bedingten Aussetzung aller Turniere nutzte nun auch der Weltranglistenfünfte, Paul Coll, die freie Zeit, um zur Trainingsgruppe um Simon Rösner und Raphael Kandra in Paderborn zu stoßen.

„Die Trainingsbedingungen hier in Paderborn sind einfach großartig. Wo sonst finden wir Squasher so vielfältige Möglichkeiten auf einem Fleck und dazu noch Trainingspartner auf höchstem Niveau?“, sagt der Neuseeländer. Gemeinsam mit den Paderborner Spitzensportlern Simon Rösner (WRL 8), Raphael Kandra (WRL 31), Nicolas Müller (WRL 34) und Dimitri Steinmann (WRL 61) trainierte Coll zwei Mal täglich auf dem Lightpower Centercourt und nutzte zusätzlich den Kraftraum sowie die weiteren Möglichkeiten im Ahorn-Sportpark. Ebenfalls mit von der Partie waren in den letzten Wochen Colls Wormser Teamkollege Yannik Omlor (WRL 125) sowie der für sein Studium nach Paderborn gezogene Robin Ebert, der aber weiterhin für den 1. SC Karlsruhe an den Start geht.

„Je größer und besser unsere Trainingsgruppe, desto mehr Spaß macht es natürlich auch“, erklärt Simon Rösner. Für Nicolas Müller und Dimitri Steinmann steht in der Schweiz nun vom 2. bis 6. September der erste Härtetest an: Die Schweizer Einzelmeisterschaften, bei denen das PSC-Duo um den Titel spielt. Für Müller wäre es der 14. Titel in Folge, doch der 23-Jährige Steinmann will ihm Paroli bieten und für ein spannendes Finale sorgen.

Die Professional Squash Association (PSA) hat einen provisorischen Kalender der PSA World Tour veröffentlicht. Am 16. September soll es in England mit den Manchester Open (PSA World Tour Silver) wieder losgehen. Noch nicht terminiert sind die Bundesliga-Endrunde, um den Deutschen Mannschaftsmeister 2020 zu küren, sowie der Start der neuen Bundesliga-Saison.

 

Bild: Fünf Weltklasse-Squasher im Lightpower Centercourt: Simon Rösner, Dimitri Steinmann, Paul Coll, Nicolas Müller und Raphael Kandra (Foto: Paderborner Squash Club)