Sie sind hier

Kandra, Byrtus, Mekbib und Weggen starten ins PSA-Turniergeschehen

Gespeichert von PSC News 2 am Mi, 09/09/2020 - 14:01

Für vier Spieler des Paderborner Squash Clubs beginnt am Donnerstag, 10. September, das erste Turnier seit der Corona-bedingten Pause. Raphael Kandra, Tobias Weggen, Viktor Byrtus und Daniel Mekbib (beide CZE) treten bei dem in Prag lebenden französischen Squash-Profi Gregory Gaultier organisierten PSA-Challenger-Turnier an, das bis Sonntag stattfindet.

Raphael Kandra ist als 29. der Weltrangliste an Position 1 gesetzt und trifft in der ersten Runde auf seinen 19-jährigen Team-Kollegen Viktor Byrtus. „Es fühlt sich ein bisschen so an, als sei es das erste Weltranglistenturnier überhaupt. Ich habe richtig Lust, wieder zu spielen und mich mit anderen zu messen. Der Wettkampf hat mir gefehlt. Es wird spannend, wie die anderen sich in den letzten sechs Monaten entwickelt haben. Für mich ist es ein perfekter Test ohne Druck“, erklärt der 29-jährige Squash-Europameister.

Tobias Weggen bekommt es direkt mit dem an 4 gesetzten Gregory Gaultier zu tun. Weggen freut sich auf das Match gegen den Weltmeister von 2015: „Ich freue mich natürlich sehr, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Auch wenn ich der ersten Runde gegen Gaultier definitiv der Außenseiter bin, werde ich alles geben, das Beste daraus machen und auf jeden Fall die Erfahrung mitnehmen“, sagt der 21-jährige Paderborner.

 

Foto: Raphael Kandra geht von der Pole-Position in Prag an den Start (Foto: PSC/Jürgen Siggemann)