Sie sind hier

Halle des Ahorn-Sportparks vom 2. bis 30. November geschlossen

Gespeichert von PSC News 2 am Fr, 10/30/2020 - 13:45

Liebe Squasher,

nach dem Beschluss der Landesregierung NRW wird es ab Montag, den 2. November 2020, weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens geben. Diese beinhalten, dass ab dem 2. November der Vereinssport bis vorerst zum 30. November ausgesetzt werden muss. Individualsport zu zweit oder im gleichen Hausstand ist gemäß der Verordnung nur außerhalb geschlossener Räumlichkeiten erlaubt. Damit ist Squash in den nächsten vier Wochen nicht mehr möglich und auch der Ahorn-Sportpark schließt für sämtliche Vereinsangebote. Von der Schließung des Ahorn-Sportparks ist das 100.000qm umfassende Außengelände nicht betroffen. Weiterhin kann auf dem Außengelände der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes (wie der ab Montag gültigen Coronaschutzverordnung der Landesregierung NRW zu entnehmen ist) betrieben werden.
Die Kleinspielfelder auf dem Außengelände werden geschlossen. Bei der Nutzung des Außengeländes müssen die Regeln der Coronaschutzverordnung berücksichtigt und eingehalten werden.

Aufgrund der sehr hohen Squash-Nachfrage der letzten Wochen hatten wir uns bereits vor einigen Tagen dazu entschieden, an diesem Samstag und Sonntag die Öffnungszeiten bis 19 Uhr zu verlängern. Das Hygienekonzept im Ahorn-Squash hat sich bewährt, u.a. die 15-minütige Pausenzeit pro Court führt dazu, dass sich die nachfolgenden Spielerinnen und Spieler nicht mit den vorherigen die „Klinke in die Hand“ geben. Zudem sind seit 27. Oktober die Duschen wieder geschlossen.

Nichtsdestotrotz trägt auch der Sport durch die Schließung der Sportstätten seinen Teil dazu bei, die Infektionsketten zu unterbrechen und die Pandemie in Deutschland wieder einzudämmen.

Das Team des Paderborner Squash Clubs und des Ahorn-Squash hofft, euch alle gesund und bereit zum Sporttreiben hoffentlich schon im Dezember wiederzusehen. Wir halten Euch per Mail, auf www.ahorn-squash.de sowie in den sozialen Medien auf dem Laufenden.

Mit sportlichen Grüßen

Andreas Preising und Anna Wedegärtner

Kategorien: