Sie sind hier

Mackevica siegt in Hamburg

Gespeichert von PSC News 2 am Mo, 11/16/2020 - 10:21

Ineta Mackevica vom Paderborner Squash Club (PSC) hat das 1. DSQV Sportwerk Closed Satellite – Weltranglistenturnier, das am vergangenen Wochenende stattfand, gewonnen. Im Finale traf sie auf ihre neue PSC-Mannschaftskollegin Saskia Beinhard. Das Endspiel entschied die aktuell auf Rang 54 der Weltrangliste platzierte Lettin in drei Sätzen (11:6, 11:7, 11:9) für sich.

„Ich freue mich über den Sieg und endlich wieder ein Turnier gespielt zu haben. Das motiviert für die kommende Zeit“, sagt Mackevica. Ebenso begrüßte Beinhard die Wettkampfpraxis und freute sich über ein hochklassiges Finale für sie gegen ihre Teamkollegin.

Die 28-jährige Mackevica blieb im gesamten Turnier ohne Satzverlust und bezwang in der Runde der letzten Vier zunächst Katerina Tycova (SC SPORTS4YOU!) und danach im Finale die amtierende Deutsche Einzelmeisterin Saskia Beinhard. Lea-Iris Murrizi, Deutsche U17-Jugend-Meisterin und ebenfalls seit dieser Saison beim PSC, wurde Fünfte.

Tobias Weggen vom PSC wurde Vierter, während Valentin Rapp (Black&White Worms) gegen Robin Ebert (SC Karlsruhe) das Finale gewann. Nach seinem Auftaktsieg gegen Hendrik Vössing verlor Weggen zunächst gegen Ebert im Halbfinale und schließlich auch das Spiel um Platz 3 gegen Julius Benthin (Sportwerk Hamburg) mit 0:3 (7:11, 8:11, 8:11).

 

Bild: Ineta Mackevica gewinnt ohne Satzverlust (Foto: PSC/Jürgen Siggemann)

Kategorien: