Sie sind hier

Mackevica siegt erneut beim PSA-Turnier in Hamburg

Gespeichert von PSC News 2 am Mo, 12/07/2020 - 11:23

Ineta Mackevica vom Paderborner Squash Club (PSC) feierte am vergangenen Wochenende beim 2. DSQV Sportwerk Closed Satellite in Hamburg den zweiten Turniersieg innerhalb von drei Wochen. „Ich bin sehr glücklich, unter diesen Bedingungen und während dieser schweren Zeit wieder ein Turnier gespielt haben zu können. Es ist ebenfalls auch schwerer geworden zu trainieren und die Motivation hoch zu halten. Ich habe mich auf meine Fitness und meinen Matchplan verlassen. Beides hat mich zum Sieg geführt und ich bin darüber sehr glücklich“, sagt die 28-jährige Lettin.

Mackevica setzte sich in dem 8er-Damenfeld zum Auftakt gegen Annika Lübbert (Kaifu-Ritter, 3:0) durch und bezwang im Halbfinale die amtierende Deutsche Einzelmeisterin und Mannschaftskollegin Saskia Beinhard (PSC, 3:1). Im Finale fand Mackevica gegen Katerina Tycova (SCSPORTS4YOU!) nach knapp verlorenem Auftaktsatz von 10:12 zurück auf die Siegerstraße und gewann die drei Folgedurchgänge (11:6, 11:4, 11:5). Rang drei ging an Beinhard vor Aylin Günsav (SI Stuttgart). Die erst 16-jährige Lea-Iris Murrizi (PSC) wurde Fünfte und sammelte für sie wichtige PSA-Punkte und -Erfahrung.

Für Mackevica war es das letzte Turnier in diesem Jahr. „2020 war aufgrund der Corona-Pandemie ein schweres Jahr auch für den Sport, deshalb hoffe ich sehr, dass sich die Situation bessert und uns erlaubt, unseren liebsten Sport viel öfter auf dem Court und bei TV-Übertragungen zu genießen“, blickt Mackevica in die Zukunft.

Beim PSA Satellite Turnier in Hamburg, das live auf Sportdeutschland.TV übertragen wurde, durften ausschließlich PSA-Spielerinnen und Spieler deutscher Staatsangehörigkeit oder ausländischer Staatsangehörigkeit mit festem Wohnsitz in Deutschland teilnehmen.

 

Bild: Ineta Mackevica lebt bereits seit vier Jahren in Paderborn (Foto: PSC/Jona Greitemeier)

Kategorien: