Sie sind hier

PSA-Platinum-Turnier in Ägypten

Gespeichert von PSC News 2 am Mi, 05/19/2021 - 13:12

Die Paderborner Squasher Kandra, Mackevica und Co. wieder international unterwegs

Nachdem auch im Squash die PSA World Tour zwischenzeitlich die großen Turniere aufgrund der Corona-Pandemie wieder ausgesetzt hatte, geht es am morgigen Donnerstag, 20. Mai, für die Squash-Profis in El Gouna, Ägypten wieder um wichtige Weltranglistenpunkte. Vom Paderborner Squash Club sind in El Gouna der amtierende Europameister Raphael Kandra (WRL 31), Joel Makin (WAL, WRL 7), Nicolas Müller (SUI, WRL 29) und Dimitri Steinmann (SUI, WRL 58) sowie Amanda Sobhy (USA, WRL 5) und Ineta Mackevica (LAT, WRL 56) am Start.

Kandra trifft in der ersten Runde um 11:45 Uhr deutscher Zeit auf den Inder Mahesh Mangaonkar (WRL 46, 1. SC Diepholz). Das bisher einzige PSA-Duell von Kandra und Mangaonkar datiert aus März 2016 bei den Sekisui Open, wo Kandra mit 1:3 Sätzen unterlag. „Die Auslosung ist völlig zufriedenstellend“, erklärt der 30-Jährige und ergänzt: „Mahesh hat in den letzten Monaten eine sehr aufstrebende Leistung gezeigt. Das wird auf jeden Fall sehr interessant und ist für mich schon wie ein kleines Endspiel. Da wird es sich dann zeigen, wer seine Arbeit die letzten Monate gemacht hat.“

Dimitri Steinmann trifft auf den Spanier Borja Golan (WRL 26), Nicolas Müller auf den Ägypter Mazen Gamal (EGY, WRL 62, Airport Squash Berlin). Ineta Mackevica bekommt es mit Emily Whitlock (WAL, WRL 28) zu tun, Amanda Sobhy hat in der ersten Runde ein Freilos und spielt am Freitag gegen die Gewinnerin aus dem Match zwischen Menna Nasser (EGY) und Danielle Letourneau (CAN).

Zum Corona-bedingten Procedere vor Ort erläutert Kandra: „Wir fliegen natürlich bereits negativ getestet nach Ägypten. Nach Ankunft geht es in die Quarantäne, ehe es dann in eine Quarantänephase geht und dann ein weiterer PCR-Test erfolgt. Danach befinden wir uns in der Bubble ohne Kontakt zu anderen Personen.“

Bild: Europameister Raphael Kandra schlägt ab Donnerstag in Ägypten auf (Foto: PSC/Jona Greitemeier)