Sie sind hier

Überzeugender Start der PSC-Jugend nach langer Turnierpause

Gespeichert von PSC News 2 am Do, 09/16/2021 - 11:35

Nach langer Pause startete am vergangenen Wochenende für die Jugend des Paderborner Squash Clubs (PSC) die lang ersehnte Saison 2021/22. Mit einer zwölfköpfigen Mannschaft ging es nach Duisburg zur Squash-Arena in der Sportschule Wedau. Mit von der Partie waren NRW-Landestrainer Hendrik Vössing sowie PSC-Trainer Dirk Leifels. „Es war ein guter Auftakt nach anderthalb Jahren coronabedinger Pause“, freut sich Vössing, der auch Headcoach des PSC ist.

Im Feld der Jugend u9/u11/u13 starteten „Routinier“ Taner Diler sowie die beiden neuen Talente, Mattis Heißenberg und Eduard Weirich. Bei seiner ersten Turnierteilnahme trat Eduard im B-Feld an. Er überzeugte mit drei Siegen und darf beim nächsten Ranglistenturnier somit im A-Feld starten. Mattis und Taner starteten beide im A-Feld. Mattis traf in der ersten Runde gleich auf den späteren Sieger Oleksii Bielikov (SRC Duisburg), dem er sich noch klar geschlagen geben musste. Seine beiden folgenden Spiele gewann er jeweils in drei Durchgängen und belegte am Ende einen hervorragenden 5. Platz. Taner musste sich im Halbfinale ebenfalls dem späteren Sieger Oleksii geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 entschied er wiederum souverän in drei Sätzen für sich.

Bei den Jungen u15/u17/u19 traten im A-Feld gleich sechs Paderborner an. Am schwersten hatte es hierbei sicherlich Niclas Schwarz als Altersklassenwechsler. Er durfte nun bei den Großen mitspielen und musste sich in seinen ersten beiden Spielen zwei u19-Spielern geschlagen geben. Im Spiel um Platz 7 setzte er sich gegen seinen Vereinskameraden Jannik Claes durch. Fabian Bach sicherte sich in dem starken A-Feld einen sehr guten 5. Platz. Die ersten vier Plätze machten die Kaderspieler Marius Gehrken, Paul Schweizer, Dennis Welte (alle drei PSC) und Fabian Igelbrink vom SC Hasbergen unter sich aus. Marius und Dennis erreichten beide das Halbfinale und spielten dann das vereinsinterne Duell um Platz 3 aus, das Dennis für sich entscheiden konnte. Paul erreichte nach seinem Sieg im Halbfinale das Finale, unterlag dort allerdings Fabian. Ebenfalls neu im Turniergeschehen war Colin Fiebig. Er sicherte sich im B-Feld der Jungen u15/u17/u19 einen ausgezeichneten 2. Platz.

Im A-Feld der Mädchen u15/u17/u19 traten Kaja Sorgatz und Victoria Leifels an. Für Victoria war es die erste Turnierteilnahme, sie erreichte am Ende einen sehr guten 5. Platz. Weitaus besser lief es für Kaja. Sie gewann alle ihre Spiele und holte sich so den Sieg im Mädchen-Feld. Lea-Iris Murrizi, die aktuelle Deutsche Meisterin u17, konnte dieses Mal aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen.

Die Platzierungen im Überblick:

Jugend u9/u11/u13:

A-Feld: Taner Diler – 3. Platz, Mattis Heißenberg – 5. Platz

B-Feld: Eduard Weirich – 1. Platz

Jungen u15/u17/u19:

A-Feld: Paul Schweizer – 2. Platz, Dennis Welte – 3. Platz, Marius Gehrken – 4. Platz,
Fabian Bach – 5. Platz, Niclas Schwarz – 7. Platz, Jannik Claes – 8. Platz

B-Feld: Colin Fiebig – 2. Platz

Mädchen u15/u17/u19:

A-Feld: Kaja Sorgatz – 1. Platz, Victoria Leifels – 5. Platz

Am 25./26. September geht es für die PSC-Kaderspielerinnen und -spieler weiter. Sie fahren zum 1. Deutschen Jugendranglistenturnier nach Bremen. Das nächste NRW-Jugendranglistenturnier findet am 31. Oktober in Paderborn statt (https://dsqv.turnier.de/tournament/eadceef7-dd47-477d-bb4d-5df96e16c9af).

 

Bild: PSC-Trainer Dirk Leifels, Paul Schweizer, Victoria Leifels, Colin Fiebig, Taner Diler, Marius Gehrken, Mattis Heißenberg, Jannik Claes, Eduard Weirich, Fabian Bach, Niclas Schwarz, Dennis Welte, Kaja Sorgatz, Landestrainer Hendrik Vössing (v.l.)

Kategorien: