Sie sind hier

1. Deutsche Jugendranglisten-Turnier in Berlin

Gespeichert von PSC am Di, 10/06/2015 - 00:00

Am vergangenen Wochenende fand das 1. Deutsche Jugendranglisten-Turnier in Berlin statt. So gingen zum Saisonauftakt auch wieder die jugendlichen Spieler des Paderborner Squash Clubs an den Start. Als sportliche Betreuer gaben die beiden Squashprofis und Bundesligaspieler des PSC, Sina Wall und Raphael Kandra, ein fachliches Coaching. Dabei begleiteten sie insgesamt 6 Jugendliche aus Paderborn.

 

Im A-Feld der Altersklasse U17/U19 der Jungen vertraten mit Tobias Weggen, Fabian Beutekamp und Maurice Hansmann drei Spieler den PSC.

Tobias Weggen konnte sich dabei durch sehr gute Leistungen den Gesamtsieg des Turniers sichern. Er spielte sich souverän ins Halbfinale, wo er gegen den an Nummer 1 gesetzten Sean Redmen spielen musste. Weggen gelang ein deutlicher 3:0 Sieg, was ihm einen Platz im Finale sicherte. Dort schlug er wiederum den an Nummer 2 gesetzten Thorge Bierschwall 11:5 13:11 11:7. Tobias Weggen erspielte sich somit als anfänglich an Nummer 5 gesetzter Spieler den 1. Platz.

Fabian Beutekamp verlor sein Auftaktspiel gegen Lois Hennard. Er spielte nach darauffolgenden Siegen um Platz 9 gegen Jan Siegle, dem er nach 5 hart umkämpften Sätzen unterlag. Beutekamp erreichte demnach Platz 10.

Maurice Hansmann musste sich beim Auftaktspiel dem an Nummer 1 gesetzten Sean Redmen mit 0:3 geschlagen geben. Er erspielte sich am Turnierende Platz 14. 

 

Im B-Feld der Altersklasse U17/U19 der Jungen starteten Louis Göllner und Laurin Plank.

Louis Göllner spielte sich mit insgesamt drei 3:0-Siegen erfolgreich in das Halbfinale, indem er  gegen Max Baum spielte und diesem letztendlich 0:3 unterlag. Göllner spielte somit um die Plätze 3/4 gegen Nils Schwab. Leider verlor er auch dieses Spiel. Dies führte dennoch insgesamt zu einem erfreulichen 4. Gesamtplatz.

Auch Laurin Plank ging in seiner allerersten deutschen Jugendrangliste in diesem Feld an den Start. Er verlor seine Auftaktpartie knapp mit 2:3, konnte jedoch anschließend all seine Spiele für sich entscheiden. So gewann Plank auch im Platzierungsspiel gegen Ferdinand Schreier, was ihm letztendlich einen 17. Platz einbrachte.

 

Paul Ecker ging als jüngster Paderborner im U15-Feld der Jungen an den Start. Dort unterlag er in der Gruppenphase den zwei spielstarken Spielern Jan Wipperfürth und Andre Igelbrink. Ecker sicherte sich daraufhin zwei Siege und erreichte somit einen 9. Gesamtplatz.

Kategorien: